Dülmener Zeitung, 11. November 2014

Dülmener Zeitung, 28. Oktober 2014

Dülmener Zeitung, 16. Juni 2014

 

So., 15.06.2014 Titelträger im Reiten ermittelt

 

Vielseitige Stadtmeister

 

Dülmen. Maike Gude auf „Der Bedo” und Gina Kockmann auf „Fidelja M.” heißen die neuen Stadtmeister im Reiten.

 
Von Jürgen Primus
 
In vier spannenden Wettbewerben sicherte sich Gude den Titel bei den Reitern der Jahrgänge 1996 und jünger. Gina Kockmann setzte sich bei den älteren Reitern durch.

 

Die Zuschauer sahen bei den Stadtmeisterschaften im Reiten, die am Wochenende auf der Anlage des RV Dülmen auf dem ehemaligen Kasernengelände ausgetragen wurden, spannende Wettbewerbe. Die Stadtmeister mussten sich am Samstag in zwei Dressur- sowie am Sonntag in zwei Spring-Wettbewerben durchsetzen. So überreichte Peter Timmers, Vorsitzender des Dülmener Sportausschusses auch verdientermaßen die Siegerpokale und Ehrenpreise an Maike Gude und Gina Kockmann.

 

In vier Wettbewerben aus Dressur und Springreiten setzte sich Gina Kockmann auf Fidelja M durch und sicherte sich so den Titel des Stadtmeisters. Foto: Jürgen Primus
In vier Wettbewerben aus Dressur und Springreiten setzte sich Gina Kockmann auf Fidelja M durch und sicherte sich so den Titel des Stadtmeisters. Foto: Jürgen Primus
Foto: Jürgen Primus
Foto: Jürgen Primus

Dülmener Zeitung, 24. Februar 2014

DZ-Foto: Kübber
DZ-Foto: Kübber

Stehende Ovationen für Karl Jasper

Hubert Flüchter übernimmt als erster Vorsitzender beim Reit- und Fahrverein Dülmen

 

Stehende Ovationen für einen emotionalen Abschied. Für Karl Jasper ging am Samstagabend eine 12-jährige Ära als erster Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Dülmen zu Ende. Dementsprechend gewürdigt wurde seine Arbeit sowohl vom Vorstand als auch von den zahlreichen Mitgliedern auf der Generalversammlung in der Gaststätte An' Koppelsteen.

Karl Jasper, der bis dato auf 40 Jahre Vorstandsarbeit zurückblicken kann, fiel es sichtlich schwer, den Anwesenden mitteilen zu müssen, dass er für das Amt ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehe. “Es war eine schöne Zeit und ich bedanke mich bei allen, dem Vorstand und den Mitgliedern. Ich möchte nicht wieder antreten, denn es ist besser, wenn es jemand anders übernimmt.“

Ein Nachfolger war schnell gefunden. Mit deutlicher Mehrheit wurde der ehemalige Beisitzer Hubert Flüchter zum neuen Vorsitzenden des Reitvereins gewählt. „Ich glaube, dass es der richtige Mann ist“, betonte Jasper. Er schied zwar als Vorsitzender aus, bleibt dem Vorstand jedoch in der Funktion des Beisitzers erhalten. Fast einstimmig wurde er von den Mitgliedern für diesen Posten gewählt. Der Neue an erster Stelle wusste den Verbleib zu schätzen: „Auf seine Arbeit können wir nicht verzichten.“ Schließlich sei das Projekt von ihm geprägt worden. Der Name Karl Jasper stehe für einen großen Teil der neuen Reithalle. Auch Sportausschussvorsitzender Peter Timmers lobte den scheidenden Vorsitzenden. „Es wurde mit sehr viel Engagement an das Projekt Reithalle gegangen. Man kann nicht genug dankbar sein für das, was Du für den Verein geleistet hast. Die Reithalle wird immer deine Handschrift tragen“, bedankte sich Timmers. Da durfte auch ein kleines Präsent nicht fehlen, von dem es gleich mehrere gab. Über drei Bilder konnte sich Jasper freuen, auf denen er als Reiter oder in Aktion für den Verein zu sehen ist. Neben dem Vorsitzenden wurde Stephan Schürhoff für zwei weitere Jahre als zweiter Vorsitzender gewählt und Claudia Gude als Beisitzerin und Aktivensprecherin bestätigt. Das Amt des Kassenprüfers übernimmt ab sofort Cornelia Lappe. Sie löst damit Jana Piotrowski ab, die seit September neue Abteilungsleiterin vom Voltigieren ist.

Der Reitverein, welcher derzeit 271 Mitglieder – davon 44 männliche – zählt, blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Top-Thema dabei war die Reithalle. „Es sind alle sehr zufrieden mit der Anlage und den Außenplätzen. Auch die Stadtmeisterschaften haben sich gut bewährt“, so Jasper. Im September gab es ein Schulpferdeturnier, welches am 17. August wiederholt werde, sowie ein zweiwöchigen Reitabzeichenlehrgang in den Herbstferien.

Aktuell trainieren 60 Kinder und Jugendliche in elf Gruppen – doch der Ganztag mache auch dem Reitverein zu schaffen. So werde derzeit nach Verstärkung gesucht und Kinder könnten ohne Warteliste sofort mit dem Reiten anfangen. Um dem Problem entgegenzuwirken, gebe es nun eine Voltigier-AG, die in Zusammenarbeit mit der Paul-Gerhardt-Schule angeboten wird.

Interessierte Pferdefreunde haben zudem am 18. Mai beim Tag der offenen Stalltür die Möglichkeit, reinzuschnuppern. Auch in der ersten Augustwoche werde es ein Kennenlernen für Nichtmitglieder geben. Ab Anfang März wird der Verein auch im Internet vertreten sein. Ein Höhepunkt sei auch die Stadtmeisterschaft am 14. und 15. Juni. „Wir haben viele Vereine eingeladen. Das wird eine gute Sache“, so Geschäftsführer Uwe Kockmann.

Für Flüchter und den Vorstand wartet auch an der Reithalle noch ordentlich Arbeit. „Der Aufenthaltsraum ist das nächste große Projekt. Ebenso sollen die Außenanlagen und Weiden in Angriff genommen werden. Zwischen dem Spring- und Dressurplatz soll zudem ein Wall entstehen“, berichtete er. Da der Verein nicht über seine Verhältnisse leben wolle, könne sich die Aktion Reithalle jedoch noch etwas hinziehen.

 

Reit- und Fahrverein

Dülmen e.V.

Letterhausstraße 21

48249 Dülmen

T 02594 1040

 

Downloads

Vordruck

Arbeitskarte

- Download hier -

Vereinskleidung

Infos zur Bestellung

- HIER -

Foto: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de
Foto: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de